Ibiza

Ibiza

Land und Leute von Ibiza

Ibiza kennt man und hat meist ein gängiges Bild vor dem inneren Auge: Ibiza gilt als Insel der Hippies, des Jetset, der Reichen und Schönen, der größten und besten Diskotheken und der Clubs mit den angesagtesten DJs Europas sowie als El Dorado der Gayszene in den Sommermonaten. Dabei bietet die Insel auf kleiner Fläche viel mehr! Kennen Sie den sagenumwobenen Felsen Es Vedra an der Südwestküste, der mystisch im Abendrot vor der untergehenden Sonne funkelt? Oder die familienfreundlichen Hotelanlagen an Buchten mit Topstränden in grüner Umgebung und Top-Wasserqualität? Oder wussten Sie, dass Ibiza anders als seine balearischen Schwesterinseln lange von den Phöniziern beherrscht wurde, die die für Ibiza typische Bauweise der Kubenformen bis heute prägen? Oder dass der Nordwesten noch bäuerlich und ursprünglich ist und Sie hier gut an der Steilküste wandern können? Die Einheimischen bewahren sich Ihren eigenen Dialekt - Ibizenko (ein Unterdialekt des Katalanischen) und auch einige Traditionen, die trotz der touristischen Erschließung der letzten Jahrzehnte nicht in Vergessenheit geraten sind. Außerdem ist die Altstadt von Ibiza-Stadt Weltkulturerbe der UNESCO und während eines Abendbummels durch die Gassen lassen sich legeres Sightseeing und Nightlife wunderbar kombinieren. Und natürlich gehört neben Ibiza noch ein weiteres Kleinod zum Archipel der Pitiusen - Formentera, die Insel mit Stränden, deren türkisblaues Wasser einen Vergleich mit der Karibik nicht zu scheuen braucht!

Anreise nach Ibiza

Ihre Anreise nach Ibiza erfolgt in aller Regel per Flugzeug. Von Deutschland / Mitteleuropa fliegen Sie Nonstop zwischen 2 und 3 Stunden, je nachdem von welchem Abflughafen Sie starten.

Transfer nach Ibiza

Die Insel ist im Vergleich zu anderen Mittelmeereilanden relativ überschaubar. Je nach Lage Ihrer Unterkunft fahren Sie mit dem Transferbus zwischen 20 Minuten (Figueretas, Playa d'en Bossa, Talamanca etc.) und 60 Minuten (Inselnorden, Portinatx). Bitte beachten Sie, dass es sich um ca.-Angaben handelt und die genaue Dauer von der Route und der Anzahl der angefahrenen Hotels im Einzelfall abhängt.

Sehenswertes und Ausflugsmöglichkeiten in Ibiza

Ibiza war bislang ein nahezu reines Sommerziel und ist genau wie der ungarische Balaton ein beliebtes Ziel für partyhungrige Touristen. Wenn Sie auf Ibiza sind, lassen auf keinen Fall die Altstadt von Ibiza-Stadt entgehen (Weltkulturerbe). Spazieren Sie am Abend in der Dämmerung zum höchsten Punkt und genießen Sie von dort den Sonnenuntergang. Danach können Sie sich in den quirligen Kneipen der schönen Altstadt den einen oder anderen Cocktail gönnen. Sehr schön ist auch ein Ausflug zum sagenumwobenen Felsen Es Vedrà an der Südwestküste. Dieser lässt sich auch als Bootsausflug ab San Antonio machen (im Sommer), fragen Sie Ihre Reiseleitung danach. Nicht verpassen sollten Sie auch den Hippymarkt und für die Actionfans lohnt auch eine Jeepsafari durch die touristisch wenig erschlossene Macchia des Inselinneren. Wer möchte kann einen Tagesausflug zu den Traumstränden der Schwesterinsel Formentera unternehmen. Von Ibiza-Stadt aus verkehren Linienschiffe nach Formentera.

Mobil vor Ort in Ibiza

In Abhängigkeit der Lage Ihres Urlaubsdomizils und Ihres Reisezeitraums fällt die Mobilität vor Ort aus. In der Hauptsaison (Mitte Juni bis Ende September) fahren alle Buslinien in deutlich höherer Taktung als während des restlichen Jahres. Die Hauptroute Ibiza-Stadt - San Antonio wird dann im Halbstundentakt bedient. Bus fahren ist gut und günstig, eignet sich jedoch nicht besonders, wenn Sie viel von der Insel sehen möchten oder zu verschwiegenen Buchten und kleineren Dörfern im Norden durchdringen möchten. Vor Ort kann man Roller und sonstige Zweiräder leihen, um die Insel zu erkunden. Bitte achten Sie darauf, dass die Reifen ein ausreichendes Profil haben und testen Sie, dass Beleuchtung und Bremsen gut funktionieren! Bitte beachten Sie auch, dass der Straßenbelag durch Staub und Hitze oft sehr glatt ist, so dass ein Roller hier in Kurven oder bei Bremsmanövern schnell wegrutscht! Wir empfehlen, für einige Tage einen Mietwagen zu buchen. Von Deutschland aus ist das im Vergleich fast immer günstiger, wenn Sie berücksichtigen, dass die Leistungen i.d.R. deutlich umfangreicher als vor Ort sind (z.B. Vollkasko ohne Selbstbeteiligung, 2. Fahrer). Gerade im Hauptmonat August werden die Mietwagen z.T. auf Ibiza knapp und nur bei Vorausbuchung können sie sicher sein, vor Ort zum gewünschten Zeitpunkt mobil zu sein. Fragen Sie uns - wir unterbreiten Ihnen gern ein maßgeschneidertes Mietwagenangebot ab Flughafen oder mit Zustellung zu Ihrem Hotel (ab 3 Werktagen Mietdauer).

Sportmöglichkeiten in Ibiza

Ibiza bietet viele Wassersportmöglichkeiten. So können Sie Segeln, Surfen, Wasser- oder Jetski fahren. Für den größeren Geldbeutel gibt es auch die Möglichkeit eine Yacht-Charters, auf Wunsch auch mit ausgebildetem Personal. Auch wenn die Insel kein ausgesprochenes oder bekanntes Tauchrevier ist - im Unterwasserschutzgebiet zwischen Ibiza und Formentera wächst dennoch das mittlerweile seltene Posidonia-Seegras, das zahlreichen Arten eine natürliche Heimat bietet und zudem Zeuge für sehr gute Wasserqualität ist. Natürlich gibt es auch an Land Sportmöglichkeiten. Gerade im Inselnorden bieten sich schöne Wanderungen an oder Sie erfahren sich die Insel per Mountainbike. Wer ruhiges Fahrradfahren und Beschaulichkeit liebt, für den bietet Formentera ein Fahrrad-Paradies, wo Sie von Strand zu Strand ohne zu viel Verkehr und Steigungen in die Pedale treten können. Ibiza bietet zudem 2 Golfplätze (einen 18 und einen 9 Loch Platz) und mehrere Reitställe bzw. Reitschulen. Bitte denken Sie daran, Sportgepäck (Fahrrad, Surfbrett, Tauchausrüstung, Golfgepäck) bei uns gleich bei Buchung anzumelden! Wir informieren Sie gern, ob Kosten anfallen bzw. noch Verfügbarkeit für die Mitnahme Ihres Sportgeräts vorhanden ist.

Ausgehen und Nightlife in Ibiza

Für den Nachtschwärmer ist Ibiza im europäischen Sommer das El Dorado schlechthin. Die bekanntesten und besten DJs Europas geben sich in Diskotheken wie Amnesia, Privilege oder Space die Klinke in die Hand. In San Antonio und in der historischen Altstadt von Ibiza-Stadt lässt sich der spätere Disko-Abend in den kleineren Clubs und trendigen Restaurants wunderbar einläuten. Shopping und Souveniers in Ibiza Als besonderes Mitbringsel von Ibiza lohnt der Hierbas, ein schmackhafter Kräuterlikör. Unter dem Namen Palo gibt es eine ähnliche Spezialität auch auf Mallorca. Die Zusammensetzung der Kräuterzutaten ist jedoch anders, so dass sich der ibizenkische Hierbas vom mallorquinischen Palo deutlich unterscheidet. Besonders gut ist der Hierbas von Marí Mayans, den es inselweit zu kaufen gibt. Ansonsten gibt es allerlei Kuriositäten auf den Hippiemärkten zu kaufen. Achten Sie hierbei jedoch darauf oder fragen Sie nach, ob die Gegenstände handgearbeitet und aus Ibiza stammen, da sehr oft auch Massenware aus Fernost oder Nordafrika angeboten wird. Etwas besonderes ist die sogenannte Moda Adlib, die den typischen Ibiza-Stil langer, weiter und luftiger Gewänder beschreibt. Sie basiert auf traditionellen Trachten und Kleidungsstücken der Inseln Ibiza und Formentera und hat Stilelemente der Hippie-Mode aufgegriffen. Sie finden spezialisierte Geschäfte vor allem in Ibiza-Stadt für diese Moderichtung. Zum Beginn der Sommersaison findet auf Ibiza traditionell die Semana de la Moda statt, auf der die neuesten Modelle vorgestellt werden.

Währung und Zahlungsmittel in Ibiza

Offizielle Währung (wie in ganz Spanien) ist der EURO. In der Regel empfiehlt sich in der Reisekasse die Mitnahme eines kleineren Bargeldbestandes. Zahlung mit Kreditkarte bzw. Abhebungen mit Kredit- oder EC-Karte an diversen Geldautomaten ist problemlos möglich.

Baden und Strände in Ibiza

Ibiza bietet traumhaft schöne Strände. Vom flachen langen Sandstrand über die einsame kleine Bucht von Felsen umrahmt bis zu Steilküsten, deren kleine Strandabschnitte nur per Boot erreicht werden können, ist alles vorhanden. Es gibt wirklich für jeden Geschmack das richtige, von laut und lebhaft bis einsam und verträumt (für Freunde von FKK gibt auch zwei offizielle FKK-Strände auf der Insel).

Tipp des Hin und Weg Urlaubreporterteams

Mieten sie sich für ein paar Tage einen Wagen und erkunden Sie die Ecken der Insel, die der normale Tourist selten zu sehen bekommt. Wandern Sie im ländlichen Norden an der Felsküste. Kaufen Sie sich an der Vara del Rey in Ibiza Stadt das Buch best beaches of Ibiza (mittlerweile evtl. auch in Deutsch erhältlich) und erkunden die Traumstrände der Insel. Gehen Sie einmal zum Essen aus ins Bambuddha Grove an der Straße zwischen Ibiza und San Juan. Nicht ganz günstig, aber ein einmaliges kulinarisches Erlebnis in unvergesslichem Ambiente. Natürlich sollte auch ein wenig Nachtleben auf Ibiza nicht fehlen. Wenn Sie in Talamanca wohnen, erreichen Sie die Diskotheken Pacha und El Divino in einem etwas längerem Spaziergang und sind dennoch relativ ruhig untergebracht. Von hier aus fährt in der Saison auch ein Boot über die Hafenbucht von Ibiza direkt auf die denkmalgeschütze Altstadt mir ihren zahlreichen Clubs und Kneipen. Wer Zeit und Lust hat, sollte auch einen Abstecher zur Insel der karibischen Strände - Formentera - machen. Ab Hafen Ibiza verkehren regelmäßig Fähren. Diesen Ausflug können Sie auch organisiert bei Ihrer Reiseleitung buchen, die auch jede Menge Reisetipps für Ibiza für Sie parat hat. Oder Sie entscheiden sich einfach dafür, die beiden Inseln in einem Urlaub zu kombinieren. Wie Sie sich auch entscheiden, Ibiza (und Formentera) sind immer eine Reise wert.

Unser Tipp:
Sie möchten Sich vorher schon ihr Urlaubsziel näher ansehen oder brauchen Straßenkarten von Ibiza, weil Sie sich einen Mietwagen mieten möchten? Dann sollten Sie auf Weltkarte.com - online Karten von Spanien vorbei sehen!