Ligurien am tyrrhenischen Meer

Ligurien ist eng und steil 

Rechts und links von Genua bilden der Apennin und die Seealpen einen großen Bogen am tyrrhenischen Meer. Gut geschützt vor nördlichen Winden blüht hier eine subtropische Welt, die nördlichsten Palmen Europas, Oliven und Wein. Zwei Kilometer Luftlinie können einen auf 500 Höhenmeter bringen, nach 20 Kilometern ist man auf der Kammlinie des Gebirges. Besonders dramatisch wird die Landschaft bei den berühmten Cinqueterre und der französischen Grenze zu Frankreich. Die Steilküste bietet wenig Raum, direkt am Meer drängt sich alles, Bevölkerung, Verkehr, Handel und Wandel, Tourismus und Nachtleben. 

Verglichen mit Urlaub am Gardasee, an der Adria und auf den Insel Sizilien und Sardinien, gehört Ligurien zu den weniger bekannten touristischen Regionen in Italien, präsentiert aber neben der außergewöhnlichen Landschaft auch einige wunderschöne Städtchen. Berühmte Orte, Portofino für Superreiche, Rapallo und Santa Margherita für bessere Pensionäre, San Remo mit Casino und Euro-Schlagerfestival, Genua "la Superba" mit seiner Vergangenheit als europäische Großmacht, beschauliche Badeorte wie Spotorno und Noli, Alassio mit einem großen Namen als Ferienort in italienischen Ohren. Wenige Kilometer dahinter finden Sie in ihrem Italien Urlaub hartes Bauernland, atemberaubende Landschaftsschönheit einer uralten Kulturlandschaft. Ligurien bietet Gelegenheit für viele Outdoor Aktivitäten, von Whalewatching bis Rafting, sportliches Biken, friedliches Wandern und auch Nightlife. Unterkunft: Direkt an der Küste ist man weitgehend auf Hotels verschiedensten Charakters angewiesen, eine individuelle Bleibe für einen Ligurien-Urlaub findet man am ehesten ein wenig landeinwärts, etwas in den Hügeln.

Zwei Beispiele:

Casa Canun, ein historisches Familien-Sommerhaus, an der engsten Stelle des Übergangs von Frankreich nach Italien. Nahe zu Ventimiglia und Menton, Monaco und Nizza.

Cibele, ein idyllischer agriturismo im valdivara, dem"biologischen Tal" oberhalb von Levanto und den Cinqueterre. Varese ligure, das Städtchen nahebei, wurde als erste Gemeinde Europas mit dem Öko-Zertifikat der EU gewürdigt. Anfang 2004 wurde die Gemeinde von der EU erneut ausgezeichnet für ihre "nachhaltige Entwicklung".

Diese und andere Objekte können Sie über die "Sommerfrische in Ligurien" buchen.

Unser Tipp:
Auf dem Weg nach Ligurien empfehlen wir Ihnen einen Abstecher ins Grödnertal in Südtirol. Weiter Infos über Gröden, im UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten in Südtirol, finden Sie unter www.val-gardena.com/de/