Pauschalreisen Malta: 10 Reisetipps

10 Tipps für Ihre Pauschalreise nach Malta

Der Inselstaat Malta mit seinen bewohnten Inseln Malta, Comino und Gozo und vier weiteren unbewohnten Inseln liegt im Mittelmeer und ist als kleinstes Mitglied der EU bestens in Europa eingegliedert. Malta Fans schätzen vor allem die vielen Gesichter der Hauptinsel Malta: Kultur pur in der Hauptstadt Valletta, traumhafte Sandstrände an der Ostküste und schroffe Steilküsten, die jedem Rosamunde Pilcher Roman zur Ehre gereichen, im Norden der Insel. Wenn auch sie Lust haben, Malta auf einer Pauschalreise näher kennenzulernen, stöbern sie hier in unseren zehn Reisetipps.
 

1.    Hypogäum von Tarxien in Paola
Die unterirdische Anlage ist sicherlich die Hauptattraktion für kulturinteressierte Urlauber auf Malta Pauschalreisen. Die neolithische Tempelanlage wurde erst 1903 entdecken und wird auf die Zeit 3600 und 2500 vor Christus datiert. Das Höhlenlabyrinth ist damit älter als die Pyramiden von Gizeh. Die faszinierende Reise unter der Erde ist täglich nur 60 Gästen gestattet, daher sind Touren in der Hauptsaison auf Wochen ausgebucht. Falls sie das Hypogäum besichtigen möchten, können Sie hier auf der offiziellen Seite http://booking.heritagemalta.org/ Tickets reservieren. Der Einlass ist nur am gebuchten Tag zur gebuchten Uhrzeit möglich.

2.    Blaue Lagune
Die Blaue Lagune von Comino ist eines der schönsten Naturspektakel auf dem Archipel. Die Bucht wird von den Inseln Comino, Cominotto und mehreren großen Felsen gebildet und verfügt über einen wunderschönen Badestrand mit türkis-strahlendem Meer. Tagesausflüge zur karibisch-anmutenden Blue Lagoon starten von Sliema und Bugibba aus, im Sommer ist die das wunderschöne Fleckchen zuweilen doch recht voll.

3.    Valletta
Die gesamte Stadt wurde 1980 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt und wird von mittelalterlichen Festungsanlagen umarmt. Hier in der Kapitale des Inselreichs besichtigt man vor allem den imposanten Großmeisterpalast sowie die herrlich ausgestattete St. John's Co-Cathedral. Einkaufsmöglichkeiten bieten sich vor allem auf der Republic Street.

4.    Rundflug

Eine schöne und gar nicht mal so teure Möglichkeit den Archipel von oben kennenzulernen, ist ein Rundflug über Malta, Gozo und Comino. Die Trips mit den Wasserflugzeugen werden am Sea Passenger Terminal in Valletta angeboten und kosten um die 90€. (Stand 2012)

5.    Popeye Village
Auf Malta wurde 1979 der Film Popeye gedreht, die verrückten Bauten zum Film stehen heute noch auf der Insel und sind mittlerweile in einen Fun Park eingebettet wurden. Im Popeye Village Fun Park in der Anchor Bay nahe Mellieha machen nicht nur Kinder große Augen, wenn sie durch das Städtchen Sweethaven flanieren und auf den Spuren des spinatessenden Seemanns und seiner Liebsten Olive wandeln.

6.    Playmobil Fun Park
Die nächste Attraktion wartet etwas außerhalb von Valletta auf Sie. Kurz den Bus Nummer 13 genommen und schon stehen sie vor den Türen des Playmobil Fun Parks. Das in Deutschland sehr beliebte Spielzeug wird auf Malta produziert. Wer sich für die Herstellung der kleinen Plastikmännchen interessiert, kann eine Führung auf dem Gelände mitmachen, die Kids bevorzugen sicherlich einen Aufenthalt im kleinen angegliederten Vergnügungspark.

7.    Fort Rinella
Männer aufgepasst! Schon unzählige Herren (und natürlich auch ein paar Damen) haben sich davor fotografieren lassen- und sehen dabei aus wie winzige Ameisen. Das beliebte Fotomotiv auf Malta ist die größte Kanone der Welt im Fort Rinella. Die imposante Armstrong-Kanone, die über 100 Tonnen wiegt, kann man nahe des Grand Harbour an der Ostküste Maltas inklusive Vorführung eines Kanonenschusses, erleben.

8.    Blumenfestival Mdina
Auf einem Hochplateau im Zentrum der Insel liegt der mittelalterliche Ort Mdina. Die ehemalige Hauptstadt der Insel ist ein Hort der Ruhe und Beschaulichkeit. Nur Einwohnern ist es gestattet mit dem Auto innerhalb der Stadtmauern zu fahren, das sieht man aber eher selten. Die honiggelben Fassaden, die die Altstadt umgeben, passen perfekt zum süßen Honigring, den man als Spezialität in den Cafés und Teestuben Mdinas verkosten kann. Besonders schön zeigt sich Mdina im April, wenn das jährliche Mittelalter- und Blumenfest die Stadt mit Blumenduft und Schaustellerglanz erfüllt.

9. Markt Marsaxlokk
Auf den Inseln finden ständig zahlreiche Märkte mit unterschiedlichen Schwerpunkten statt. Ein besonders schöner Markt ist der im kleinen Dorf Marsaxlokk nahe des Naturparks Xrobb I-Ghagin. Am Wochenende erstrecken sich die Stände über die gesamte Promenade und die maltesischen Frauen erledigen ihren Wocheneinkäufe: von Haushaltswaren über Obst bis hin zu viel frischem Fisch und Meeresfrüchten, hat der Markt alles zu bieten.
.
10.    Feuerwerk
Die Malteser und ihr Feuerwerk, diese Tradition geht schon auf die Zeit der Johanniter auf Malta zurück und die Begeisterung der Inselbewohner für bunte Luftmalereien ist ungebrochen. Zu jedem Fest tüfteln die Pyrotechniker an neuen verrückten Farben und Formen, die die Raketen in den Himmel malen. Besonders im August, wenn sich die Heiligenfeste mehren, kann man beinahe jeden Abend eines der wunderschönen Feuerwerke beobachten.

Malta Pauschalreisen bei hinundweg.com jetzt buchen!

 

© Foto by Günter König/Wikimedia