Pauschalreisen Spanien: 10 Reisetipps

10 Tipps für Ihre Pauschalreise nach Spanien 

Spanien gehört mit zu den beliebtesten Urlaubszielen Europas und hat, neben einer traumhaften Landschaft und lebenslustigen Bewohnern, auch jede Menge Sehenswürdigkeiten, grandiose Städte und tolle Strände zu bieten. Mit den Reisetipps von hinundweg.com sind Sie bei Ihrer Spanien Pauschalreise für alle Eventualitäten gerüstet.

1.    Land und Leute
Die Spanier sind ein fröhliches und gastfreundliches Volk, das gutes Essen, guten Wein und gute Musik zu schätzen weiß. Spaniens beliebteste Urlaubsgebiete liegen am Mittelmeer, von Barcelona bis hinunter nach Andalusien. Wer es etwas ursprünglicher möchte, reist auch mal nach Nordspanien, ins Baskenland oder nach Galicien, wo man eine ganz eigene Kultur, eine hervorragende Küche und unberührte Naturlandschaften findet. 

2.    Städte
In Spanien gibt es wunderschöne Städte mit unzähligen Sehenswürdigkeiten. Barcelona, Valencia, Madrid oder Sevilla – die Möglichkeiten für einen Städteurlaub sind schier grenzenlos. Granada lockt mit maurischem Charme und grandiosen Bauwerken, während man in  Barcelona überall auf die faszinierenden Spuren des Künstlers Antoni Gaudí trifft. Viele Städte bieten für Urlauber auch City-Cards an, die vergünstigte Eintrittspreise in Museen oder Sehenswürdigkeiten bieten.

3.    Für Wassersportler
Wassersportler wie Surfer, Kiter und Taucher finden auf der iberischen Halbinsel ein echtes Eldorado! Das absolute Paradies für Kitesurfer ist Tarifa an der Südspitze Spaniens. Hier herrschen die perfekten Windbedingungen zum Kiten und Windsurfen und die Strände sind nicht überlaufen. Für Taucher interessant, sind vor allem die Costa Brava und die Costa Blanca, wo man riesige Höhlen und Tunnelsysteme entdecken kann.

4.    Kulinarisch
Die spanische Küche hat jede Menge kulinarischer Köstlichkeiten zu bieten: Tapas sind kleine Appetithappen wie belegte Brote, frittierte Garnelen, Oliven oder Käsewürfel, die man mit den Fingern isst und die in jeder Bar serviert werden. Meist sind sie kostenlose Beilage zum bestellten Getränk. Spaniens Nationalgericht Paella, eine Reispfanne mit Fleisch oder Meeresfrüchten, genießt man am besten in Valencia, hier wurde sie erfunden.

5.    Unterwegs sein
Eine gute Möglichkeit, bei einer Spanien Pauschalreise das Land zu entdecken bietet sich bei einer Mietwagen-Tour. Allerdings muss man beachten, dass die Spanier es mit den Verkehrsregeln nicht so genau nehmen. Beachten Sie, dass es in Spanien Vorschrift ist, Sicherheitsweste, Ersatzglühbirnen für die Scheinwerfer und Warndreieck mitzuführen. Spaniens Autobahnen verfügen über ein Mautsystem: Kleingeld bereithalten!

6.    Sprache
Spanisch ist nicht gleich Spanisch. Im Norden, in Katalanien spricht man Katalanisch – das sich in vielen Punkten grundlegend von Spanisch unterscheidet. Die Katalanen sind sehr stolz auf ihre Kultur und Sprache und manchmal wird man als Tourist Überraschungen erleben, wenn man auf Spanisch fragt und die Antwort auf Katalanisch bekommt. Englisch wird in den meisten Touristenregionen zumindest verstanden, auf Mallorca sprechen zudem viele Spanier auch deutsch.

7.    Eigenheiten
Wenn Sie sich mit Spaniern verabreden, dann sollten Sie eine konkrete Uhrzeit vereinbaren. Wer sich vage für den Nachmittag oder den Abend verabredet, könnte sonst eine Überraschung erleben. Für Spanier beginnt der Nachmittag nach der Siesta, also erst gegen 17 Uhr. Unter Abend versteht man alles ab etwa 20 oder 21 Uhr. Spanier nehmen es zudem mit der Pünktlichkeit weniger genau als die Deutschen, das sollten Sie einkalkulieren. Das Mittagessen findet meist im Familienkreis statt und wird zwischen 14 und 16 Uhr eingenommen, anschließend ruht man sich bei einer kurzen Siesta aus.

8.    Einkaufen
Spaniens Geschäfte sind, vor allem in den Touristenregionen meist 7 Tage lang geöffnet, allerdings haben einige Shops bestimmte Ruhetage. Die Öffnungszeiten variieren, meist sind die Läden vormittags geöffnet und schließen ab Mittag bis etwa 16 Uhr. Dafür sind die meisten Geschäfte bis spät abends dann geöffnet. Große Supermärkte und Einkaufszentren sind ganztägig offen.

9.    Religion
Spanien ist ein sehr katholisches Land, der sonntägliche Kirchgang gehört besonders auf dem Land zum Alltag. Das Land verfügt über eine große Anzahl an wunderschönen Kathedralen und Kirchen – wenn Sie diese besichtigen möchten, dann achten Sie darauf, dass Ihre Knie und Schultern bedeckt sind. Kurzärmlig eine Kirche zu betreten ist für Männer und Frauen verpönt. An katholischen Feiertagen sind fast alle Geschäfte geschlossen und es finden Prozessionen statt.

10.    Ausgehen

Die Spanier sind ein feierfreudiges Volk und nutzen jede Gelegenheit für eine Fiesta. In den Touristenzentren findet man von edlen Bars über chice Clubs bis hin zu billigen Flatrate-Partys alle möglichen Party-Locations. Deutsche und englische Urlauber, die sich dem Komasaufen hingeben, werden in Spanien teilweise mit Irritation und Verärgerung zur Kenntnis genommen. Schöner ist es, sich beim Feiern unter die Einheimischen zu mischen und die zahlreichen wirklich guten Clubs und Bars zu erkunden.

Spanien Angebote z.B. an der Costa del Sol bei hinundweg.com jetzt buchen!

 

© Foto by Hans/Pixabay