Strände in Indonesien

Inselstaat mit Südseeflair

Die Republik Indonesien ist ein Inselstaat und besteht aus den sechs Hauptinseln Bali, Java, Kalimantan, Sulawesi, Sumatra und West Papua. Dazu kommen etwa 13.000 kleinere Inseln, die breit gestreut rund um die Hauptinseln liegen und teilweise auch besiedelt sind. Ein Großteil der vielen Inseln ist jedoch unbewohnt und bietet neben dem Postkartenklischee von Palmen, Sand und Meer vor allem unberührte Natur. Besonders beliebt bei Urlaubern auf Indonesien ist das sogenannte Inselhopping. Auf diese Weise lernen die Touristen in kurzer Zeit viele kleinere und größere Inseln kennen. Indonesien bietet dafür besondere Möglichkeiten, da sich die Inseln sowohl von der Geografie als auch von der Lebensweise der Insulaner oftmals deutlich unterscheiden.
Die Anreise in den Indonesien Urlaub erfolgt meist mit dem Flugzeug, kann natürlich auch mit dem Schiff realisiert werden.
Die klimatischen Bedingungen der indonesischen Inselgruppe machen einen Urlaub besonders in den Monaten Mai bis Oktober sinnvoll. Dann ist es größtenteils trocken, während in den restlichen Monaten bei Westmonsun viel Niederschlag fällt. Generell unterscheidet sich das Klima auf den Inseln oftmals recht deutlich voneinander. Im Westen der Inselgruppe sind auch ganzjährig ergiebige Niederschläge nicht unüblich.
Auf den Hauptinseln ist die touristische Infrastruktur gut bis sehr gut ausgebaut. Hotels aller Kategorien laden hier die Gäste ein und auch das Leben in den wenigen Städten ist vom Tourismus geprägt. 

Strandurlaub unter Palmen

Besonders die Inseln Bali, Bintan und Sumatra sind weit über die Grenzen Indonesiens hinaus bekannt. Für viele Urlauber aus aller Welt ist Bali der Inbegriff eines entspannten Badeurlaubes an den Stränden Kuta Beach oder Legian Beach. In den letzten Jahren haben die Indonesier in einem groß aufgelegten Tourismusprogramm die Möglichkeiten für den Urlaub auf Bali deutlich erweitert und so zieht es immer mehr Urlauber an die sonnenverwöhnten Strände unter subtropischer Sonne. Neben dem reinen Badeurlaub gibt es zahlreiche Möglichkeiten für interessante Ausflüge zu Land, auf dem Wasser oder auch zu Luft. Das Freizeitangebot für die Urlauber hat sich schnell westlichen Standards angepasst und so vermisst der Urlauber auch in Indonesien nichts, was einen Sommerurlaub besonders reizvoll und attraktiv macht.
Wichtig zu wissen ist, dass auf Indonesien der muslimische Glauben sehr weit verbreitet und vertreten ist. So empfiehlt es sich auch für die Touristen, sich im Vorfeld einer Reise mit den Gepflogenheiten vertraut zu machen.
Während in den Baderegionen etwas freizügiger umgegangen wird, herrschen besonders im Inneren der Inseln und abseits der Urlaubshotels eher eine große Zurückhaltung und die Akzeptanz der Glaubensregeln des muslimischen Glaubens.

Indonesien Reisen bei hinundweg.com jetzt buchen!
 

 

© Foto by Talkrabb/Flickr